Allemann + Keller
Allemann + Keller
slider_09_3
slider_09_2
Allemann + Keller

Minimale Investition + maximaler Nutzen = unbezahlbarer Mehrwert

Die Bedeutung des Sozialversicherungsrechts nimmt ständig zu.
Immer häufiger sehen sich Praktiker und Betroffene mit der Fülle und Komplexität dieses Rechtsgebiets konfrontiert.

Die Aufgaben der Personal- und Lohnadministration haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Gesetzesänderungen, Spezialthemen wie das Personenfreizügigkeitsabkommen oder Quellensteuern stellen den Personalbereich eines Unternehmens vor stetige Veränderungen.

Das Case Management ist ein Instrument für Personen in prekären Lebens- und Arbeitssituationen. Es hat in den letzten Jahren stark an Einfluss gewonnen um die Erwerbsfähigkeit von erkrankten oder verunfallten Personen wiederherzustellen,
zu verbessern oder zu erhalten.

Wir von Advalex GmbH sind Ihre verlängerte Werk- und Denkbank in allen Belangen. Punktgenau und immer Up to Date.

Einsparpotential mit Advalex GmbH

  • Auf die jährlich abgerechneten AHV/IV/EO-Beiträge sowie auf die FAK-Beiträge helfen wir Ihnen die Verwaltungskosten zu senken:
    Ein Arbeitgeber mit einer  AHV-Jahreslohnsumme von 5 Millionen bezahlte pro Jahr CHF 15450.– Verwaltungskostenbeitrag an die Ausgleichskasse. Dank uns bezahlt er pro Jahr nur noch CHF 566.50.
    Auch bei den Beiträgen an die FAK bezahlt er statt CHF 72‘500.– nur noch CHF 60‘000.– . Einsparungen total pro Jahr CHF 27‘383.50.
  • Mit der Einführung des Nettolohnausgleichs fliessen jährlich ca. CHF 60‘000.– an unseren Mandanten zurück.
  • Einer 45-jährigen Frau im Stundenlohn wurde eine IV-Viertelrente zugesprochen.
    Wir haben nachgerechnet: Beim Valideneinkommen wurde die Ferienentschädigung nicht berücksichtigt. Nach der Beschwerde wurde der Frau eine halbe Rente der Invalidenversicherung zugesprochen. Statt  CHF 585.– erhält die Frau CHF 1170.– pro Monat.
  • Ein Arbeitgeber hatte einen langjährigen Kadermitarbeiter, der an Parkinson erkrankte.
    Der Arbeitgeber wollte ihn weiter beschäftigen. Bei der Wiedereingliedung unterstützen wir unseren Auftraggeber sowie den Arbeitnehmer. In der Folge resultierte einen IV-Grad von 54 % aufgrund der Erwerbseinbusse von CHF 70724.– . Die IV sprach eine halbe Rente zu.
  • Vermeiden Sie Beitragslücken in der AHV/IV.
    Ein Lückenjahr kürzt die AHV-Altersrente und die IV-Rente um 2,27 %. Versicherte können zum Beispiel wegen Krankheit oder Unfall als Nichterwerbstätige beitragspflichtig werden, wenn
    – die Erwerbstätigkeit in einem Kalenderjahr weniger als 9 Monate beträgt oder
    – die übliche Arbeitszeit weniger als 50 % der Erwerbstätigkeit beträgt.
 

Unsere Dienstleistungen eignen sich für:

  • Kleinbetriebe oder Unternehmen,
    welche bei der Personal- und Lohnadministration unterstützt werden oder diese ganz abgeben möchten.
  • Sozialbehörden,
    welche Unterstützung/Beratung wünschen im Case Management und/oder in sozialversicherungsrechtlichen Fragen.
  • private Personen,
    welche Beratung oder administrative Unterstützung sowie Begleitung zu Behörden wünschen.

Wünschen Sie
Beratungs- und Serviceleistungen,
die über die klassische Dienstleistung hinausgeht?

Rufen Sie uns einfach an für eine individuelle und kostenlose Offerte oder eine unverbindliche Beratung.